Film + Video
27.03.2014

One - Leben am Limit - der Backgroundfilm zu "Rush"

Wer den Formel 1-Film "Rush" mag, wird auf "One - Leben am Limit" nicht verzichten wollen. Der sehenswerte Dokumentarfilm gibt auch die Hintergrundinformationen zum epischen Battle zwischen Niki Lauda und James Hunt.

Mitte der 50er Jahre wurde die FIA (Fédération Internationale de l’Automobile gegründet, die die Königsklasse des Automobilsports repräsentiert. Waren die ersten Rennjahre der Formel 1 eher eine Art Dorffest mit durchaus familiärem Charakter, so stand dieser Sport jedoch von Beginn an für ein Leben am Limit, denn der Tod war ständiger Beifahrer, selbst bei den Besten. Und nicht wenige von ihnen, die triumphale Rennen und spektakuläre Siege einfuhren, mussten mit ihrem Leben bezahlen: von Jim Clark bis Ronnie Peterson, von Giles Villeneuve, Jochen Rindt bis Ayrton Senna, der das vorerst letzte Todesopfer der Formel 1 im Jahr 1994 war.

Selten wurde so akribisch die Gründung der Formel 1 und vor allem auch der Sicherheitsaspekt dieses mittlerweile milliardenschweren Imperiums, das unter der Regentschaft von Bernie Ecclestone steht, so detailliert beleuchtet und aufgeschlüsselt. Regisseur Paul Crowder, der im Vorfeld Unmengen von historischen Formel 1 Aufnahmen und Bildmotiven gesichtet sowie Interviews geführt hat, ist es gelungen, nicht nur jede Menge unveröffentlichtes Material in seine Dokumentation zu integrieren, sondern er hat für diese fesselnde ebenso wie bewegende, mehr als 60 Jahre umspannende Dokumentation, mehrere Generationen von erfolgreichen Formel 1-Fahrern vor die Kamera geholt, ihnen Anekdoten entlockt und ihre Kommentare geschickt in die chronologischen Abläufe von 1950 bis zum heutigen Tag integriert.

„One – Leben am Limit“ erzählt von besten Jahren dieses Sports, als jedes Rennen noch eine große Party war. Als Fahrer bis frühmorgens gemeinsam an der Hotelbar standen und trotzdem wenig später ein zwei Stunden langes Höchstleistungsrennen fuhren. Als weibliche Groupies noch Zutritt zum Fahrerlager und Fahrer jeden Abend die Qual der Wahl hatten. Crowder erzählt aber auch vom Kampf der Männer für eine sichere Formel 1; von Unfällen, die hätten vermieden werden können, von Ereignissen, die die Sicht der Verantwortlichen veränderten. Von Egos, die durchaus jegliche Bedenken beiseite schoben. Und von Teamchefs, die ihre Fahrer auf tragische Weise verloren und trotzdem wussten „The Show must go on!“ Um jeden Preis. Denn nicht nur das Millionenpublikum wollten befriedigt werden – auch die Sponsoren....

"One - Leben am Limit" ist ab 28. März 2014 auf DVD und Blu-ray, sowie als Video on Demand erhältlich.