Resident Evil 7 biohazard: Benchmark-Horror für Gamer

Der Grusel-Thriller Resident Evil 7 biohazard führt die legendäre Serie auf einen sehr guten neuen Kurs und öffnet die Tür zu einer beängstigend mitreißenden Horrorerfahrung. Kein Game für Angsthasen und Minderjährige.

Heute in der LIKE-Online.de-Horrorkantine: Lecker Innereien! Oder doch Oma? :-) - Resident Evil 7 biohazard Artwork

Der nach den dramatischen Geschehnissen in Resident Evil 6 spielende siebte Teil bietet mit der in Dulvey (Louisiana) befindlichen düsteren Plantage ein komplett neues Szenario, in dem man auf die mysteriöse Baker-Familie trifft – inklusive Jack und Marguerite, die lange Zeit als verschollen galten.

Erstmals in der Resident Evil-Serie - und das ist das, was dieses Game wirklich gut macht - erlebt man den Horror direkt durch Ego-Shooter-Perspektive der Spielfigur. Das Spiel bewegt sich dabei mit langsamer Erkundung, cleveren Puzzles und einer beängstigenden Atmosphäre. Düstere Korridore in der Plantage laden zum Erkunden ein, Geheimgänge bieten Platz zum Verstecken. Aber ist man irgendwo wirklich sicher? Natürlich nicht! Hinter jeder Ecke kann eine Kettensäge oder eine teuflisch mutierte Frau warten, die einen killen will und kurz danach problemlos sagt: "Ich liebe dich!"

Das verstörende Szenario wurde speziell für die Resident Evil 7 biohazard „RE Engine“ mit VR im Blickpunkt erschaffen (macht aber ohne schon genug Angst). Das Spiel nutzt darüber hinaus einige der besten Audio- und Video-Technologien, die gegenwärtig erhältlich sind, um eine verstörend realistische Horror-Erfahrung in die Köpfe der Spieler zu bringen. Alles in allem: Best Benchmark-Horror für Gamer!