ESC-Manga-Girl Jamie-Lee unterstützt Veganismus

Die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz startet mit ihrem Sieg beim Vorentscheid des Eurovision Song Contests durch. Und macht nebenbei Werbung für ihr "tierleidfreies Leben".

PR-Bild: Ali Kepenek/PETA

Mit dem Motiv „Vegan life is the best life“ will Jamie-Lee – die vor einigen Jahren durch ein PETA-Video über Massentierhaltung Vegetarierin wurde und sich nun seit fast drei Jahren rein pflanzlich ernährt – Lust auf ein Leben ohne die Ausbeutung von Tieren machen.

Die Sängerin wurde für die PETA-Kampagne von Starfotograf Ali Kepenek in Berlin abgelichtet. Make-up, Haarschmuck sowie das Outfit waren vollkommen auf den Geschmack des Anime- und Mangafans Jamie-Lee ausgerichtet; ihr Kleid wurde eigens von der Stylistin Kathi Glas für sie entworfen. Auch der aufwändige Haarreif ist ein handgefertigtes Einzelstück – designt vom Künstler FJ Baur. Fans der Sängerin können das komplette Outfit des Shootings zusammen mit einem handsignierten Motiv ab heute bis zum 15. März unter PETA.de/Jamie-Lee-Kriewitz ersteigern. Die Erlöse kommen der Arbeit von PETA zugute. 

Im Making-of-Video des Fotoshootings erzählt die Sängerin, wie ihr Lebensstil in der Musikbranche ankommt und warum für sie alle Lebewesen gleich sind: