So wollen sich Frauen im Spiegel sehen

Und jetzt mal ein paar Insiderinformationen für uns Männer, die im Kern nicht neu sind, aber ein wenig statistisches Material für den nächsten Drogerie-Shopping-Event mit der Freundin bieten:

Image licensed by IngramImage

Ob Lotions, Masken oder Seren: Um der Hautalterung vorzubeugen, cremen und pflegen sich deutsche Frauen eifrig. Denn straffe und faltenfreie Haut gilt als Schönheitsideal Nummer eins.

Für mehr als zwei Drittel der Frauen ist jugendliches und faltenfreies Aussehen wichtig. Das zeigt die repräsentative Studie "Faltenfreies Deutschland", die die Firma Amway in Auftrag gegeben hat. 1.005 Frauen zwischen 18 und 65 Jahren wurden in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zu ihrem Umgang mit Falten befragt.

Das Ergebnis: Drei Viertel der Frauen in Deutschland verwenden Anti-Aging-Produkte. 41 Prozent davon nutzen sie, um möglichst lange jung auszusehen, 38 Prozent wollen mit ihnen ihre Falten reduzieren und 37 Prozent versprechen sich ein "gutes Gefühl" auf der Haut.

Dass die Verwendung von Anti-Aging-Produkten zum Wohlbefinden der Ladies beiträgt, belegt die Studie natürlich auch: 73 Prozent der Frauen, die glauben, weniger Falten als ihre Altersgenossinnen zu haben, nutzen Pflegeprodukte gegen die Zeichen der Hautalterung. Nur eine kleine Minderheit (fünf Prozent) ist der Ansicht, dass Anti-Aging-Produkte schon unter 30 Jahren verwendet werden sollten. Ein Viertel erachtet deren Gebrauch erst ab einem Alter von 40 bis 49 Jahren als sinnvoll. Die Verwendung von Anti-Aging-Produkten - keine Überraschung - steigt also mit zunehmendem Alter. Während 47 Prozent der 60 bis 65-Jährigen diese verwenden, nutzen nur 26 Prozent der 30 bis 39-Jährigen spezielle Hautpflegeprodukte. Aber wenn sie erst einmal zu entsprechenden Produkten greifen, dann regelmäßig: Mehr als zwei Drittel der Befragten verwendet einmal täglich Anti-Aging-Produkte, ein Drittel sogar morgens und abends - am beliebtesten sind dabei Gesicht- und Augencremes.

So, und jetzt wieder zu ernsteren Themen ...