Der Singleplayer ist tot - Es lebe der Singleplayer!

Bei den diesjährigen Game Awards hat Bethesda zusammen mit der wonderbaren Lynda Carter ein gemeintes Video veröffentlicht, das Spieler dazu aufruft, endlich den Singleplayer zu „retten“.

Soooo ssssüüüüßßßß!

Dieser sei durch die immer größere Popularität von Multiplayer-Spielen immer stärker gefähdet und kaum noch in der freien Spielebene antreffbar.

Einzelspieler-Erfahrungen seien aber -so verspricht Bethesda - ein wichtiger Teil der Firma. Auch in Zukunft würden bei Bethesda Singleplayer-Spiele mit Story-Fokus entwickelt. 

Auch spende Bethesda 100.000 $ an die Entertainment Software Association Foundation, eine Organisation, die Stipendien für die nächste Generation von Spieleentwicklern vergibt. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.ESAFoundationScholars.org.