Gewinnspiel: Kinostart von Abgeschnitten

Die erfolgreiche Buchvorlage entstand 2012 aus der Symbiose von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek und dem Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charité Michael Tsokos. Herausgekommen ist ein unschlagbares Autoren-Duo. Deutschlandweiter Kinostart ist am 11.10.2018.

Darum gehts:

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet bei einer Autopsie im Kopf der Leiche einen Zettel mit der Handynummer seiner Tochter Hannah. Hannah ist entführt worden und der Kidnapper schickt Herzfeld auf eine wahnsinnige Jagd von Hinweis zu Hinweis, von Leiche zu Leiche. Als die Spur nach Helgoland weist, bittet Herzfeld die junge Comiczeichnerin Linda um Hilfe, denn die Insel ist durch einen Sturm von der Außenwelt abgeschnitten. In der verlassenen Inselklinik stellt sich Linda, unterstützt von Hausmeister Ender, dem perfiden Spiel des Killers.
Dieser scheint ihr immer einen Schritt voraus zu sein - und hält auf dem Festland auch Herzfeld weiter in Atem. Immer tiefer verstricken sich die beiden in das Netz des Entführers. Und im Kampf um Hannahs Leben läuft ihnen die Zeit davon...  Wie es wohl weitergeht? Kinostart ist am 11.10.2018

Grund genug, noch mal einen genaueren Blick auf den preisgekrönten Thriller-Autor zu werfen, dessen Bücher mittlerweile in mehr als 24 Sprachen übersetzt werden. Hier die Top 4 seiner Werke, die jeder Fitzek-Fan gelesen haben sollte:

Die Therapie (2006)
Schon mit seinem Debütroman „Die Therapie“ landete Sebastian Fitzek einen literarischen Volltreffer. Der raffinierte Plot um einen Psychiater, den das Verschwinden seiner scheinbar nervenkranken kleinen Tochter auch nach Jahren nicht loslässt, führt seine Leser in die entlegensten Abgründe der menschlichen Psyche. Der Titel rangierte mehrere Wochen lang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde rund acht Millionen Mal verkauft.

Das Kind (2008)
Der dritte Psychothriller des Bestseller-Autors geht erneut unter die Haut. „Das Kind“ rückt einen unheilbar kranken Jungen ins Zentrum der Geschichte: Der 10-jährige Simon verlangt im Krankenhaus nach einem Anwalt, weil er überzeugt ist, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Und tatsächlich führt er den Strafverteidiger Robert Stern zu einem Versteck, in dem menschliche Überreste auf ein schlimmes Verbrechen hindeuten. Der spannende Thriller wurde 2012 als erster Roman von Fitzek verfilmt. Weil die Verfilmung bei den Fans auf regen Zuspruch stieß, entschloss sich die Produktion, Fitzeks Leser weitmöglichst an der Entstehung teilhaben zu lassen.

Der Seelenbrecher (2008)
2008 erschien auch Fitzeks Psychothriller „Der Seelenbrecher“, der seine Leser erneut das Fürchten lehrte. Kurz vor Weihnachten müssen Ärzte und Patienten in einer psychiatrischen Luxusklinik feststellen, dass ein Psychopath, der „Seelenbrecher“, unerkannt eingeliefert wurde. Während die Klinik durch einen Schneestrum von der Außenwelt abgeschnitten ist, beginnt im Inneren des Gebäudes ein perfides Spiel um Leben und Tod...

Der Augensammler (2010)
In „Der Augensammler“ inszeniert Sebastian Fitzek ein grausiges Versteckspiel: Ein Serienkiller tötet Mütter, verschleppt ihre Kinder und gibt den Vätern eine Frist von 45 Stunden, um sie zu finden und so ihr Leben zu retten. Verstreicht die Frist, stirbt das Kind. Und der Mörder entfernt jeweils das linke Auge seines Opfers. Ausgerechnet eine blinde Physiotherapeutin bringt die Ermittler auf die richtige Spur, um den Mörder zu finden. Ein beklemmender Psychothriller, mit dem Fitzek seine Leser ein weiteres Mal in menschliche Abgründe katapultiert.

Wer bereits jetzt im Fitzek-Fieber ist, der sollte bei unserem Gewinnspiel teilnehmen.

Wir verlosen 2x2 Kinotickets und dazu noch die Buchvorlage des Films "Abgeschnitten".

Die Teilnahme ist besonders einfach, Einfach bis spätestens 25.10.18 hier mitmachen - viel Glück!