10 Fakten zu Halle Berry

Der Hai-Thriller Dark Tide mit Halle Berry in der Hauptrolle erscheint am 28. September 2012 auf DVD, Blu-Ray und als Video On Demand. Eine gute Gelegenheit, einmal einen genaueren Blick auf Hollywoods erfolgreichste Schauspielerin zu werfen. Hier 10 Fakten zu Halle Berry:

1) Halle Maria Berry wurde am 14. August 1966 in Cleveland, Ohio, USA geboren. Ihr Vater (Jerome Berry) ist Afroamerikaner und ihre Mutter (Judith Ann Hawkins) Weiße. Im Alter von vier Jahren trennten sich ihre Eltern und Halle zog mit ihrer Schwester, Heidi, und ihrer Mutter in einen Vorort von Cleveland. Da diese Gegend überwiegend von Weißen besiedelt war, bereitete ihr ihre Hautfarbe oft Probleme mit Mitschülern und Nachbarskindern.

2) Nichtsdestotrotz ließ sich Halle Berry nicht unterkriegen und arbeitete hart an ihren Zielen. In der Highschool engagierte sie sich als Klassensprecherin sowie Cheerleader-Anführerin und sie versuchte sich auch als Zeitungsredakteurin.

3) Schon früh wollte Halle Berry Schauspielerin werden. Sie wählte den Job als Model, um ihn als Sprungbrett in die Filmbranche zu nutzen und brach dafür sogar ihr Studium zur TV-Journalistin ab. Halle Berry´s Plan ging auf, denn sie gewann zahlreiche Schönheitswettbewerbe (Miss Ohio 1985, Miss Teen All American 1985 und Miss USA) und wurde ein gut gebuchtes Model.

4) Ihre ersten Schauspielerfahrungen machte Halle Berry 1989 in den TV-Serien „Living Dolls“ und „Unter der Sonne Kaliforniens“. Ihr Film-Debüt feierte sie in „Jungle Fever“ (1991), wo sie die drogenabhängige Vivian spielte. Größere Rollen ergatterte sie 1992 neben Eddie Murphy in den Komödien "Boomerang" und Flintstones - Die Familie Feuerstein (1994). Zum internationalen Durchbruch verhalf ihr jedoch ihre Rolle Storm in „X-Men“ (2000). Dass ihr Actionrollen wie auf den Leib geschnitten sind, zeigte sie erneut im Film „Passwort: Swordfish“ (2001).5) Das Jahr 2002 war definitiv Halle Berry´s Jahr. Als erste afro-amerikanische Schauspielerin wurde sie mit dem Oscar für die beste Hauptdarstellerin in "Monster's Ball" (2001) ausgezeichnet.

6) Ein Jahr später trat sie als Bond-Girl Giacinta ‘Jinx’ Johnson in „Stirb An Einem Anderen Tag“ auf. 2003 war Halle Berry auch in der Fortsetzung von "X-Men" in "X-Men 2" zu sehen. Für ihre Darstellung der Catwoman im gleichnamigen Film erntete Halle Berry 2004 allerdings nur die Goldene Himbeere, die sie aber immerhin persönlich entgegen nahm.

7) Halle Berry überzeugt nicht nur als Schauspieleren, sondern auch als Synchronsprecherin stellte sie Talent unter Beweis und lieh „Cappy“ aus dem animierten Film „Robots“ ihre Stimme.

8) Beruflich gesehen ging es für Halle Berry weiterhin bergauf. 2007 glänzte sie in dem Thriller „Verführung einer Fremden“ und mit „Things We Lost In The Fire“ (2008) schaffte sie es erneut in die internationalen Kinos. Als Frankie spielte Halle Berry in „Frankie And Alice“ (2010) eine Frau mit einer gespaltenen Persönlichkeit.

9) Neben dem Kinofilm „Happy New Year“ (2011) drehte Halle Berry auch „Dark Tide“, der am 28. September 2012 als DVD und Blu-Ray erscheint. An der Seite ihres derzeitigen Freundes Olivier Martinez spielt sie darin die Haiflüsterin Kate.

10) Seit 2008 ist Halle Berry Mutter der kleinen Nahla, die sie mit dem kanadischen Model Gabriel Aubrey bekam. Privat hat sie ihr Glück mit dem französischen Schauspieler Olivier Martinez gefunden.

Und hier der Trailer zu ihrem neuen Film: