LIKE-Online auf den Spuren der Götter in Griechenland.

Die Tage werden kürzer, höchste Zeit also das Land zu verlassen und Zuflucht in einem etwas weiter südlich gelegenen Land suchen. Wenn auch nur für kurze Zeit! Ziel unserer Reise ist es, die Destillerie des feinen Weinbrandes METAXA, im Herzen von Griechenland zu besuchen.

Constantinos Rapitis auf den ägäischen Inseln.

Moment mal, du weißt gar nicht, was Metaxa eigentlich ist? Neben Ouzo und Raki ist auch der Metaxa eine griechische Spirituose. Mit seinen sehr seltenen Extrakten aus Pflanzen und Kräutern ergibt es einen interessanten und extrem charismatischen Geschmack. Die lange Liegedauer in großen Eichenfässern, hat den Metaxa reifen lassen. Der erworbene Geschmack ist aus dem Nachtleben Griechenlands nicht mehr wegzudenken.

Ein leckerer Cocktail mit Metaxa.

Damals, 1888 machte sich der Gründer Spyros Metaxa zur Aufgabe, eine Spirituose von nie da gewesener Sanftheit zu kreieren. Ziel geschafft, würde ich sagen.

Doch wie wird Metaxa gemacht? Und woraus besteht er eigentlich? Wir haben den Herrn über die Metaxa-Welt kennengelernt. Constantinos Rapitis – oder kurz, Costa!

Der sympathische Grieche hält das geheime Rezept des Metaxas schon in der 5. Generation als Master Blender. Auch seine über 30 Jahre lange Verbundenheit zum Unternehmen Metaxa lassen Ihn beinahe als Spyros Metaxa selbst erscheinen.
Neben der Auswahl der Weinsorten, welche hoch oben auf den ägäischen Inseln wachsen. Übernimmt er auch die Auswahl der Essenzen, welche letztendlich für den Geschmack verantwortlich sind.
Um die Komplexität des Getränkes einmal nachvollziehen zu können, haben wir einen gedeckten Tisch, mit allen Zutaten eines typischen Metaxas bekommen. Unsere Chance!

Das Ergebnis war ein verrückt schmeckendes Getränk, vielleicht eine neue Entdeckung?

 

 

Zuerst der Metaxa 5 Sterne, ein sehr sanfter recht fruchtig, im Abgang mit einer Mandelnote.

Dann der Metaxa 12 Sterne, im Gegensatz zu dem ersten ein recht intensiv und konzentrierter Geschmack. Der Abgang ist erfrischend spritzig.

Es geht weiter mit dem Metaxa Private Reserve, der erste von Costa gefertigte Metaxa. Der Geschmack des Weindestillates wird sehr komplex und warm. Der Geschmack verweilt sehr lange im Mundraum.

Den Schluss macht der Metaxa Angels Treasure. Ähnlich wie der Private Reserve, ist der Geschmack sehr langanhaltend und weich. Die zusätzliche Zitronennote vergibt dem dunklen, bernsteinfarbigen Getränk einen wahrlich einzigartigen Geschmack.

Ihr möchtet noch mehr über das griechische Nationalgetränk erfahren?

Schaut direkt auf lohnenswerten Website von Metaxa vorbei.