Hassel: Die erfolgreichste Thriller-Serie in Schweden & Finnland

Die 10-teilige Serie „Hassel“ ist ein knallharter Cop-Thriller in bester skandinavischer Machart.

Die Krimiserie kommt dabei düster und sehr realistisch anmutend daher und erzählt in zehn Episoden die Kriminalfälle der schwedischen Romanfigur Roman Hassel. Der Detektiv ermittelt in Stockholm, wo die Anzahl der Verbrechen immer weiter zunimmt. In den dunklen Straßen der schwedischen Hauptstadt sind Gewalt und Korruption allgegenwärtig.

Konkret: Roland Hassel (Ola Rapace), abgebrühter Kommissar in den Vororten Stockholms, ermittelt mit seiner Einheit „Triton“ an der Grenze zur Legalität. Als Yngve Ruda, Roland Hassels Ziehvater und Mentor, brutal ermordet wird, entschließt sich der erschütterte Hassel, seine eigenen Undercover-Ermittlungen aufzunehmen.

Er hat Ruda alles zu verdanken, und so ist Hassel wie besessen von der Idee, dessen Mörder zu finden und ihn zu rächen. Dabei gelten Hassels eigene Regeln: Gerechtigkeit hat für ihn nichts mit Justiz zu tun. Selbst der brüchige Frieden mit seiner Freundin Daniela und deren Tochter Vida steht bei dieser Operation auf dem Spiel. Gefangen in der Abwärtsspirale seiner eigenen Besessenheit, würde er dennoch alles tun, um die Beziehung zu retten, denn noch einen Verlust könnte er nicht verkraften.

Die Serie erinnert an Filme wie „Dirty Harry“, „Departed“, „Line of Duty“ und „Im Angesicht des Verbrechens“ und wurde 2017 im Rahmen der Nordischen Filmtag in Lübeck ausgezeichnet.