Fortnite: Bau-Shooter-Action in Kombination

Fortnite, Epic Games’ neues Bau-Actionspiel in Third-Person-Perspektive, ist ab sofort in der kostenpflichtigen Early Access-Phase. Es erscheint für PlayStation 4, Xbox One, PC und Mac.

Fortnite wird von der Unreal Engine 4 angetrieben und soll Spielern die Möglichkeit bieten, im Team Festungen zu errichten und Monsterhorden zu bekämpfen. Dabei können Gegenstände hergestellt und riesige Welten geplündert werden.

Erste Einblicke seht ihr hier im Launch-Trailer:

Fast alle Levelbestandteile können gebaut und zerstört werden und als Beute und Baumaterialien gesammelt werden. Fortnite nimmt einen Teil der Shooter-Erfahrung von Epic und kombiniert sie mit einem Diablo-artigen RPG-System. Scharfschützengewehre, Raketenwerfer, Laser, Schrotflinten und so weiter können ausgewählt und eingesetzt werden. Dazu kommt noch ein Haufen an Nahkampfwaffen.

Fortnite-Gebäude können aus drei unterschiedlichen Materialien gebaut werden, die alle eigene Eigenschaften aufweisen: Holz, Stein und Metall. Tödliche Fallen aller Arten in den Gebäuden sollen dafür sorgen, dass Feinde schon davor vor Angst tot umfallen, 

Zu guter Letzt gibt es noch Klassen und Kämpfe. Spieler sammeln Heldenkarten aus einer Auswahl von vier Hauptklassen:

  • Entdecker: Kundschafterklasse.
  • Soldaten: Fernwaffenspezialisten.
  • Ninjas: Experten in Sachen Nahkampf und Mobilität.
  • Konstrukteure: Meister des Festungsbaus.

Hört sich alles ganz vielversprechend an, hattet Ihr bereits die Chance es zu testen?