Tender: Cooles Debüt-Album "Modern Addiction"

James Cullen und Dan Cobb sind Tender. 2015 gegründet, teilten sie sich erst eine Wohnung und bald schon das musikalische Projekt „Tender“.

Als Kontrapunkt zu den künstlich designten Pop-Bands dieser Tage verstehen sie sich als DIY-Projekt. Die ersten Schritte waren spielend einfach. Der selbstveröffentlichte Song „Armour“ landete nach ein paar Stunden auf der Titelseite von Reddit und auf ihrem Soundcloud-Account stand der Zähler in 100.000er Schritten nicht mehr still. Inzwischen zählen Tender mit einer Handvoll Songs über 10 Millionen Plays auf Soundcloud, Spotify und YouTube. Und das ohne bisher ein Album veröffentlicht zu haben.

Tender stehen für den Kontrast zwischen moderner Kühle und leidenschaftlicher Emotion. Auf der einen Seite stehen die ausgefeilten Synthie-Sounds, die Dan Cobb mit Percussion-Sounds anreichert. Dem gegenüber stehen die Texte und der Gesang des Multiinstrumentalisten James Cullen, der tiefe Gefühle thematisiert. So erzeugen sie zwischen den Polen ein Spannungsfeld, das die Songs elektrisch auflädt.

Auf ihrem Debüt-Album “Modern Addiction” betrachten die beiden in den 12 Songs des Albums unterschiedlichste Perspektiven, setzen sich mit dem innewohnenden Trost der Liebe und dem Zwang der Abhängigkeit nach Liebe auseinander. Die Wirkung der Liebe vergleichen sie dabei mit den Symptomen einer Abhängigkeitserkrankung. Beschreiben die intensive Annäherung zweiter Menschen, das Zerbrechen eines gemeinsamen Erlebens, den persönlichen Heilungsprozess. Spannen den Bogen von dem Moment eines Orgasmus hin zum Augenblick des Erlöschens aller Leidenschaft. Lauschen der großen Stille danach. Alles nice, alles hörenswert!

Ihr Album erscheint auf Partisan Records, deren musikalische Bandbreite bisher Künstler wie Cigarettes After Sex, Torres und The Black Angels hervorbrachte.

Tender – Modern Addiction
VÖ:01.09.2017
Artist: Tender
Titel: Modern Addiction
Label: Partisan Records
Formate:CD / LP / DL
Styles: Electro-Pop