Floating Points: Musik aus der kalifornischen Wüste

Floating Points ist einer der begehrtesten DJ, Live-Act und Produzenten in UK. Er tourte mit The XX, arbeitete zusammen mit Caribou oder Four Tet und hat weltweit Festivals wie Glastonbury, Primavera und Pitchfork Festival Europa bespielt.

Musik in der Wüste? Ja, das geht! Bildquelle: www.floatingpoints.co.uk

Ende 2015 veröffentlichte Floating Points aka Sam Shepherd sein Debut-Album “Elaenia” und schloß damit die Lücke zwischen seiner enthusiastischen Dance Music, seiner Liebe zum Jazz und seinen klassischen Wurzeln. Resident Advisor kürte Elaenia zum Album des Jahres.

Nach seinem gefeierten Debüt wuchs Floating Points live zu einer Band von talentierten Musikern mit Sam an der Spitze. Nun hat Floating Points als ersten Teil einer neuen Serie mit REFLECTIONS - MOJAVE DESERT' (30.06.17) einen sehens- und hörenswerten Kurzfilm und Soundtrack mit völlig neuen Kompositionen veröffentlicht. Zurücklehnen und geniessen:

'Reflections' ist eine neue Serie von Filmen / Aufnahmen bei denen Sam Shepherd (Floating Points) mit der Regisseurin Anna Diaz Ortuño den Klang der Landschaften erforscht und die Klangcharakteristiken jeder einzelnen Location zu einem Teil der Musik macht. Die einzelnen Parts der „Environmental Recordings“ werden an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt gedreht und aufgenommen.

Für diesen ersten Film nutzten Sam & Anna die großen Freiflächen des Tales und den endlosen Wüstenhimmel, indem sie Kameras und Mikrofone über die Landschaft verteilten, um die Live-Auftritte der Band zu erfassen. Mit parabolischen Mikrofonen wurden die Reflexionen der Band und der verschiedenen Synthesizer von den Felsformationen eingefangen. Die Phaseneffekte wurden dann wieder in die Aufnahmen gemischt.

Die Aufzeichnung wurde im vergangenen Jahr gemacht, als Floating Points zum Mojave reisten, um zwischen den US-Touren zu proben. Beeindruckt von der Akustik, die von den Felsformationen und Tälern geschaffen wurde, stellten Sam und die Band eine Recording Session auf und filmten diese neue Arbeit am Fuße der natürlichen Skulpturen.