Dead Man Down: Thriller-Herz, was willst du mehr?

Mit einem psychologisch komplexen packenden Großstadt-Thriller gibt der Däne Niels Arden Oplev sein spektakuläres Hollywood-Debüt, nachdem er mit seiner Verfilmung von "Stieg Larsson - Verblendung" das Kinopublikum begeistert hatte.

Abermals unterstützt von seiner Lieblingsschauspielerin Noomi Rapace ("Stieg Larsson - Verblendung", "Prometheus - Dunkle Zeichen") versammelte Oplev für seine aufwühlende Story über Obsession, Rache, Vergeltung, Vergebung und Schicksal in Dead Man Down eine beeindruckende Star-Riege, zu der Colin Farrell ("Total Recall"), Dominic Cooper ("Captain America"), Terrence Howard ("Iron Man") und die französische Grande Dame des Kinos, Isabelle Huppert, als schwerhörige Mama gehören.

Die Handlung: Victor (COLIN FARRELL) ist der zuverlässigste Mann in der Organisation des New Yorker Unterweltchefs Alphonse (TERRENCE HOWARD), die sich einer unheimlichen Bedrohung ausgesetzt sieht: In regelmäßigen Abständen ermordet ein Unbekannter Mitglieder der Gang und lässt Alphonse rätselhafte Nachrichten zukommen. Für Victors besten Freund Darcy (DOMINIC COOPER) entwickelt sich die Jagd nach dem Killer zur Obsession. Dann tritt unvermittelt die mysteriöse Französin Beatrice (NOOMI RAPACE) in Victors Leben, die mit ihrer Mutter (ISABELLE HUPPERT) gegenüber des Apartmenthauses von Victor wohnt. Er kann sich ihrer Anziehungskraft nicht lange widersetzen, realisiert aber, dass Beatrice ihn benutzen will - für ihre Rache an einem Mann, der ihre Existenz ruiniert hat. Was Beatrice nicht weiß: Auch Victor hat ein Geheimnis, auch er sucht Rache für ein unaussprechliches Verbrechen und ist bereit, dafür alles zu unternehmen...

Der Film ist spannend und bietet beste schauspielerische Leistungen mit einem fulminanten Showdown am Ende. Fazit: Thriller-Herz, was willst du mehr?

Ab 27. September 2013 als Blu-ray, DVD und Video on Demand erhältlich.