Hardcore - Ein neues Meisterwerk des Actionfilms

Ilya Naishuller ist ein in Russland geborener Regisseur und Frontmann der Moskauer Punkband Biting Elbows. Deren bahnbrechendes und respektloses Video zu „Bad Motherfucker“ wurde zur viralen Sensation, indem es die Aufmerksamkeit von Fans rund um den Globus erreichte und insgesamt über 120 Millionen Views verzeichnete. Einer dieser Fans war der Produzent und Regisseur Timur Bekmambetov, der Naishuller auch ermutigte, seine Vision auf Spielfilmlänge auszuweiten. Das Ergebnis:

Produziert von Action-Ikone Timur Bekmambetov („Wanted“), degradiert Hardcore bisherige Genrelieblinge wie „Crank“ zum harmlosen Kindergeburtstag und Konsolenkracher wie „Call of Duty“ zum lauen Nachmittagsspaziergang. Kein Wunder, dass der u. a. mit Sharlto Copley („District 9“) hochkarätig besetzte „Mittendrin statt nur dabei“-Actioner auf dem renommierten Toronto International Film Festival 2015 beim „Midnight Madness“-Publikum für Begeisterungsstürme sorgte.

Hardcore ist ein beeindruckendes Spielfilmdebüt, in dem auch Hollywood-Star Tim Roth einen Cameo-Auftritt hat. Fast ausschließlich mit GoPro-Kameras und handgefertigter Ausrüstung gefilmt, wendet sich Hardcore vom traditionellen Filmemachen ab. Ersetzt wird es durch eine rohe und unmittelbare Erfahrung, die es dem Publikum erlaubt, eins mit dem Protagonisten zu werden und so mit Henryauf eine sehr persönliche und atemberaubende Reise zu gehen.

„Actionkino ist immer dann zu voller Entfaltung gekommen, wenn es ihm gelungen ist, das Gefühl der Teilnahme an gefährlichen Situationen zu vermitteln, welche die meisten Menschen im echten Leben normalerweise vermeiden würden. Das Ziel war es, das Ganze mit Hardcore noch ein wenig weiter zu treiben, das Publikum direkt in den Körper des Protagonisten zu versetzen, damit es das ursprüngliche und aufregende Gefühl, das wir normalerweise nur aus sicherer Distanz erleben dürfen, am eigenen Leib erfährt“, so Naishuller.

Mittendrin statt nur dabei, das ist Hardcore! Auf alle Fälle!