"A.J." Cook/WER: Die schöne Blonde der Horror- und Mystery-Filme

Schauspielerin A.J. Cook ist vor allem für ihre Rollen in Horror- und Mystery-Filmen bekannt. Jetzt macht sie sich in WER auf die Suche nach der Wahrheit hinter mysteriösen und blutigen Vorfällen.

Hey, Finger weg von meiner Freundin! Und rasier dich erst mal ...

A. J. Cook (geboren am 22. Juli 1978 in Oshawa, Ontario) begann im Alter von vier Jahren mit dem Tanzen und entschied sich mit 17, Schauspielerin zu werden. Zur Schauspielerei inspiriert wurde die Kanadierin unter Anderem durch den Film Dirty Dancing. Die Filme, für die sie heute vor allem bekannt ist, haben aber so gar nichts mit schmalzigen Tanzfilmen gemein sondern sind in das Genre der Mystery- und Horror-Filme einzuordnen.

In FINAL DESTINATION 2 (2003) spielt A.J. Cook die Kimberly, die durch eine Vision einer großen tödlichen Karambolage auf der Autobahn die Auffahrt versperrt und so vielen "Totgeweihten" das Leben rettet. Doch nimmt der Tod dies nicht hin und holt sich seine Opfer - Einen nach dem Anderen und zwar auf ziemlich kreative Art und Weise.

In CRIMINAL MINDS (seit 2005) macht sie als Supervisory Special Agent Jennifer "JJ" Jareau seit 2005 eine gute Figur. Die schöne Blonde ist die Verbindungsfrau zwischen der Behavioral Analysis Unit (BAU), der Presse und den öffentlichen Polizeibehörden und liebt ihren Job so sehr, dass sie das Angebot, als Profilerin zu arbeiten, zunächst ablehnt. Das ändert sich jedoch später und sie kann ihre Profiler-Qualitäten unter Beweis stellen.

In BLOODSUCKERS (2005) ist die Welt am Ende, alle Ressourcen sind aufgebraucht. Daher macht sich ein Raumschiff im Jahre 2205 auf die Suche nach neuen Möglichkeiten im Weltall. Mit an Bord: Die Wissenschaftlerin Fiona (A.J. Cook). Spielt sie ein doppeltes Spiel und hat sich mit Vampiren verschworen? Es kommt zum Countdown auf einem Wüstenplaneten.

NIGHT SKIES (2007): Eine Gruppe von Freunden ist auf dem Weg nach Las Vegas. Was als schöner Ausflug geplant war, entwickelt sich bald zum Horror-Trip, als die Freunde Lichter am Himmel bemerken, die ihrem Auto zu folgen scheinen und sie in einen Unfall geraten. Auf der Suche nach medizinischer Hilfe müssen die Freunde das Auto verlassen und treffen auf Aliens - und die kommen wahrlich nicht in guter Absicht.

MOTHER'S DAY (2010): Als drei Brüder auf der Flucht vor dem Gesetz in ihr Elternhaus zurückkehren, müssen sie feststellen, dass ihre Mutter dort gar nicht mehr lebt. Die neuen Besitzer und ihre Freunde sind der Gewalttätigkeit der jungen Männer schutzlos ausgeliefert und haben kaum Chance, sich zu wehren. Als auch noch die Mutter der Drei zu Besuch kommt und den neuen Besitzern zeigt, wer der Chef im Haus ist, wird es ein richtig blutiger Muttertag.

WER (2013): Im neuen Horror-Schocker von William Brent Bell spielt A.J. Cook die Anwältin Kate Moore, die sich für ihren Mandanten Talan Gwynek einsetzt, der des Mordes an einer Familie angeklagt wird. Das Besondere an dem Fall: Talan wird vorgeworfen, die Opfer gebissen und regelrecht zerleischt zu haben, doch Talan leidet an einer mysteriösen Krankheit,, die ihn körperlich einzuschränken scheint: Er ist zu groß und seine Knochen zu lang für seinen Körper. Kate ist sich sicher, dass Talan das Bauernopfer einer Verschwörung ist und nichts mit den Morden zu tun hat. Als eine medizinische Untersuchung der Krankheit seine Unschuld beweisen soll, gerät der 2-Meter-Mann allerdings komplett außer Kontrolle - und hinterlässt eine blutige Spur der Verwüstung. Es scheint, als ob in Talans Genen ein grausiges Geheimnis schlummert: Ist er ein Werwolf? Den Werwolf-Film der besonderen Art mit A.J. Cook gibt es seit 14. Oktober als DVD, Blu-ray und digital!